Mit der Eröffnung von Max Reinhardts Großem Schauspielhaus am 29. November 1919 – umbenannt in Theater des Volkes unter den Nationalsozialisten, seit 1947 Friedrichstadt-Palast – beginnt die 100-jährige Geschichte des Palastes. Damals noch am Schiffbauerdamm unter der Adresse Am Zirkus 1 gelegen, durchlebte das Theater die Weimarer Republik, den Nationalsozialismus, die DDR, einen Standortwechsel an die Friedrichstraße 107 sowie die deutsche Wiedervereinigung.

 

Foto: Architekturmuseum in der Universitätsbibliothek der TU Berlin

In der Jubiläumsspielzeit 2019/2020 wird der Palast mit einer vielfältigen Veranstaltungsreihe die einzigartige und wechselvolle Geschichte des Hauses in den letzten 100 Jahren beleuchten.

 

So steht am 29. November 2019, auf den Tag genau 100 Jahre nach der Eröffnung des Großen Schauspielhauses, eine kostenlose Vorstellung als Dank an die Berlinerinnen und Berliner auf dem Programm. Diesemal sind nicht die eingeladen, die immer eingeladen werden, sondern ganz normale Menschen, Krankenpfleger, Polizistinnen, Feuerwehrleute …

 

Alle Informationen zur Geschichte des Hauses und zum Programm finden Sie hier:
www.einjahrhundertpalast.berlin

Zum Seitenanfang

Mit Nutzung der Chat-Funktion stimmen Sie den Datenschutz­bestimmungen vom Friedrichstadt-Palast und von Snapengage zu.

Live Chat