Blog

Das setzt nun allem den Hut auf: Herbst 2018 Weltpremiere der neuen VIVID Grand Show

Die avantgardistischen Entwürfe von Philip Treacy, laut The Times dem „berühmtesten Hutmacher der Welt“, schmücken die prominentesten Köpfe. Zwölf Millionen Euro investiert der Palast in diesen gigantischen Farbenrausch – so viel wie nie zuvor.

 

Die avantgardistischen Entwürfe von dem „berühmtesten Hutmacher der Welt“ (The Times, London), schmücken die prominentesten Köpfe, wie z.B. die Queen, Herzogin Kate, Victoria und David Beckham, Naomi Campbell, Lady Gaga, Madonna und viele mehr. Er arbeitete für Armani, Alexander McQueen, Karl Lagerfeld, Ralph Lauren und Valentino. In der VIVID Grand Show erweckt Treacy auf der größten Theaterbühne der Welt Objekte zum Leben, die es in dieser Art, Fülle und Formenpracht noch nirgends zu sehen gab.

 

Für die neue Grand Show arbeitet über fünf Zeitzonen verteilt ein Kreativteam, das so international ist wie nie zuvor bei einer Palastproduktion. Die Koordination ist gewaltig, denn die Kreativen sitzen in 15 Städten: Belgrad, Berlin, Budapest, Düsseldorf, Hannover, Las Vegas, London, Los Angeles, Melbourne, Montreal, New York, Paris, Portland, Rom und Stockholm. Im Spätsommer kommen alle zu den Endproben in Berlin zusammen.

 

VIVID ist eine Liebeserklärung an das Leben. In seiner Vielfalt und Opulenz ist es die seit langem farbenprächtigste Grand Show des an Farben und Vielfalt ohnehin nicht gerade armen Palastes.

 

Der Vorverkauf ist eröffnet. Shows ab 27. September.

 

Zur Show  Tickets

Zum Seitenanfang