BLOG

19. April 2022

Kurztrip Berlin – entspannt viel erleben

Die Hauptstadt erleben

Berlin ist perfekt für einen Städtetrip! Für Touristen aus anderen Bundesländern lohnen sich Kurztrips nach Berlin über Feiertage oder über ein verlängertes Wochenende ganz besonders. Diese kürzeren Ausflüge lohnen sich gerade dann, wenn im eigenen Bundesland Feiertag ist, in Berlin aber alles geöffnet hat.
 

Anreise und Mobilität vor Ort

Obwohl wir inzwischen den BER Flughafen in Schönefeld eröffnet haben, empfehlen wir die Anreise mit der guten alten Bundesbahn. Auf dem Weg kann man entspannt CO2 sparen und das ein oder andere erledigen. Wie wäre es, mal alte Fotos auf dem Handy zu löschen? Das wolltest Du doch schon immer mal machen? Gerade, wenn man weit im Voraus bucht, kann man für 17,90 Euro deutschlandweit im ICE fahren.

Die Anreise mit dem Auto empfiehlt sich, wenn vor Ort kein Bahnhof ist und die Parkmöglichkeiten bei Deiner Unterkunft gut sind (eher in Randbezirken). Entspannter ist man vor Ort mit den öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs. Die Bahnen kommen i.d.R. im 5-Minuten Takt und man erlebt den Trubel der Stadt. Auch mit dem Fahrrad kann man die Stadt gut erkunden. Es gibt Verleihstationen, die Wochenend-Tarife anbieten. Auch Elektroroller sind eine gute Möglichkeit.
 

Günstig in Berlin übernachten


Auf den gängigen Urlaubsportalen kann man so manches Schnäppchen schlagen. Luxuriöse Hotelzimmer in guten Lagen sind so günstig zu haben. Auch auf AirBnB oder anderen Plattformen kann man fündig werden und sich ein Bett, ein Zimmer oder eine ganze Wohnung mieten. Es gibt in Berlin auch zahlreiche Hostels. Im Mehrbettzimmer kann man mit Freunden Klassenfahrt-Feeling schnuppern, wenn man möchte. Ca. 25 Euro sollte man dafür pro Nacht einplanen. Bei einer Kurzreise hält man sich ja oft nicht lange im Zimmer auf. Hier kannst Du mehr über die Kieze in Berlin erfahren, um zu entscheiden, welcher Stadtteil der Richtige ist.
 

Aktivitäten für Deinen Kurztrip

Es gibt 1000 Möglichkeiten, Deinen Kurztrip zu verbringen. Egal, wofür Du Dich interessierst, Du wirst Orte finden, die für Dich passen. Egal, ob Du Tag und Nacht durchtanzen möchtest, alles über die Geschichte der Stadt erfahren willst oder Dich in den schönsten Wellness-Tempeln verwöhnen lassen möchtest: Berlin hat alles.

 

Shoppinghotspots in ganz Berlin ausfindig machen

Ku'damm Berlin
Die Klassiker unter den Flanier- und Shoppingmeilen sind mit Sicherheit der Kurfürstendamm („Ku’Damm“) ein Prachtboulevard an dem auch die Gedächtniskirche steht. Auch die Friedrichstraße im Zentrum ist beliebt. Ein Bummel rund um den Hackeschen Markt ist auch kein Geheimtipp mehr. In den unterschiedlichen Kiezen locken Boutiquen und Ateliers mit individueller Kleidung und viel Inspiration für besondere Geschenke.

Nutze Deinen Shoppingtrip auch gleich zu einem Ausflug in kulinarisches Neuland und entdecke die zahlreichen Imbisse und außergewöhnlichen Restaurants in den jeweiligen Straßen. Perfekt, um auch mal zur Ruhe zu kommen und das Lebensgefühl der Berliner kennen zu lernen.

 

The Store
Wer Shopping und Bummeln mit einer exklusiven Note mag, sollte „The Store“ im Erdgeschoss des Soho House anpeilen. Fashion, Musik, Beauty, Möbel, Blumen – hier ist auf fast 3.000 Quadratmetern tatsächlich für jeden etwas dabei.

Solltest Du lieber alles an einem Ort finden wollen: Die größten Einkaufscenter in Berlin sind die Mall of Berlin (Mitte), der Boulevard Berlin (Steglitz) und das Alexa am Alexanderplatz.

 

Schöne Touren am Tag

Du möchtest so viele Sehenswürdigkeiten wie möglich an einem Tag schaffen? Wir haben hier den Plan, für die beste Route durch Berlin.

Viele Sightseeing-Ziele sind auch auf dem Wasser erreichbar. Mehrmals täglich starten Bootstouren von unterschiedlichen Orten aus (beispielsweise der Friedrichstraße oder dem Hafen Treptow). Diese Touren kommen unter anderem am Reichstag, an der Alten Nationalgalerie, am Fernsehturm oder am Berliner Dom vorbei.

Die Stadtrundfahrt mit der öffentlichen Buslinie 100 ist besonders günstig und eine einfache Möglichkeit, mehrere Sehenswürdigkeiten auf simple Art und Weise abzuklappern. Dies funktioniert beispielsweise auch mit der S-Bahn (hier lohnt ein Tagesticket).

Berlin Nightlife

Auch eine tolle Möglichkeit: Setze Dich auf das offene Deck des Doppeldecker-Touri-Busses und lasse Dich mit Stil durch die Stadt kutschieren. Angeboten werden diese zum Beispiel von „Berlin City Tour“.

Immer von Donnerstag bis Sonntag gibt es ab 11 Uhr eine Führung durch Berlins Mitte – vom Brandenburger Tor aus. Diese zweieinhalb Stunden lange Tour ist sogar kostenlos und führt zu allen berühmten und bekannten Plätzen. Komme einfach vorbei.

Falls Du auf Deiner Wochenendreise die Kuppel des Reichstagsgebäudes im Regierungsviertel besichtigen möchtest, solltest Du vorher reservieren. Nicht weit davon befindet sich das Wahrzeichen Berlins, das Brandenburger Tor. Von hier aus kann man zum Denkmal der ermordeten Juden Europas laufen. Das Mahnmal besteht aus 2.711 grauen Beton-Stelen.

Mit mehr als 170 Museen und über 60 Theatern gilt Berlin sowieso als führendes kulturelles Zentrum innerhalb Deutschlands. Wer Berlins beeindruckende Museumsdichte kennen lernen möchte, dem seien Abstecher auf die Museumsinsel empfohlen. Mit dem Museumspass hast Du sogar die Möglichkeit, sämtliche Museen zu besuchen.

 

Tauche am Abend in eine andere Welt ab

Bei zahlreichen Shows, Konzerten und anderen Veranstaltungen habt Ihr die Möglichkeit, Euren Abend perfekt zu gestalten.
Friedrichstadt-Palast

Die renommierte New York Times nennt den Friedrichstadt-Palast als einen der „Top-10 Must-See“ in Berlin. Im meistbesuchten Theater Berlins erlebe faszinierende Grand Shows der Superlative. ARISE entfacht einen Gefühlssturm, der auch Dein Herz mit seinen mächtigen und prächtigen Bildern ergreifen wird. Trotz all des Glamours gibt es Tickets bereits ab 19,80 Euro.

Anschließend lädt der Gendarmenmarkt zu einem romantischen Spaziergang bei Nacht ein. Hier kannst Du den Deutschen und Französischen Dom und andere alte Bauwerke sanft beleuchtet bewundern.

Wer es alternativer mag, der kann mit einem Wegbier am Landwehrkanal entlang durch Neukölln und Kreuzberg schlendern. Auch die Oberbaumbrücke, die Kreuzberg und Friedrichshain verbindet, ist in den Abendstunden ein beliebtes Ziel. Von hier aus kann man sich ins Nachtleben stürzen.

 

Auch wenn ein Kurztrip rasch vorbei ist: Wenn Du vorab weißt, was Du erleben möchtest, dann wird Dein Ausflug nach Berlin mit Sicherheit spannend und abwechslungsreich.

 

Credits:
25hours Hotel | Foto: Flickr / Forgemind ArchiMedia (CC BY 2.0)
Kurfürstendamm | Foto: Flickr / Aswirthm (CC BY-SA 3.0)
The Store im Soho House | Foto: Flickr / currystrumpet (CC BY-SA 2.0)

98% Weiterempfehlung

96% Weiterempfehlung

Zertifikat für Exzellenz
Gewinner 2012-2020

Deutschlands bestbewertetes
Show-Theater*

*Gemessen an der Gesamtzahl der
5-Sterne-Bewertungen

2022-06-30 15:33:06 | 1656603186