Berlin Mitte – die besten Veranstaltungen

Berlin Mitte – die besten Veranstaltungen

Berlin Reise

Feste, Events, Konzerte, Festivals, Open-Airs, Theater, Shows, Ausstellungen usw. – keine andere Stadt in Deutschland und kaum eine Stadt in Europa ist so reich an spannenden Veranstaltungen wie Berlin. In der Bundeshauptstadt ist immer etwas Großes geboten – neben den ständig wechselnden Shows und Veranstaltungen, gibt es auch immer wiederkehrende Highlights. Gerade in Berlin Mitte bekommen Sie ein Top-Event nach dem nächsten. Wir geben Ihnen einen Überblick.

 

Party und Feiern in Berlin Mitte

Nachtleben

Berlin ist für sein einzigartiges Nachtleben weit über die Stadtgrenzen bekannt. Erleben Sie Ü-30-Partys in der A-Lounge oder testen Sie mit Department, E4, House of Weekend oder Tresor aufregende Clubs, um die Nacht zum Tag zu machen. Dies sind natürlich nur einige wenige Beispiele für ein vielfältiges Nachtleben in dieser pulsierenden Stadt. In Berlin braucht niemand auf das Wochenende zu warten, um richtig feiern zu gehen – der Veranstaltungskalender ist voll gespickt mit täglich verschiedenen Events und Themenpartys, vor allem in Berlin Mitte.

 

Aber nicht nur in Berlins Mitte sind Partys zu finden. Berlin und elektronische Musik gehören untrennbar zusammen – kein Wunder also, dass hier die einzigartigen Clubs der Szene zu Hause sind.

 

Berghain

Das Berghain bei Nacht

Bei einem Berlin-Besuch kommt man an einem der bekanntesten Techno-Clubs der Welt nicht vorbei: Das Berghain ist gleich aus mehreren Gründen legendär: die strengsten Türsteher der Welt, einzigartige Line-ups, Dark Rooms, eine unvergleichliche Atmosphäre und eine beeindruckende Soundanlage. Die Liste begeisterter Promis wie etwa Lady Gaga spricht für die Einzigartigkeit des Clubs. Das DJ-Team Tiefschwarz, bestehend aus den zwei Brüdern Ali und Basti Schwarz, ist nur ein Beispiel für die zahlreichen bekannten DJs, die jedes Wochenende im Berghain auflegen.

 

Prince Charles

Das Prince Charles am Moritzplatz war einst ein Schwimmbad, und das sieht man dem Club auch immer noch an. Hier steht die Bar in einem (mittlerweile trockenen) Schwimmbecken, die Wände zieren Fisch-Reliefs und extravagante Cocktails wie „Prince Charles“ oder „Lady Di“ verschönern lange Nächte. Neben den Clubnächten finden hier auch Lesungen, Salonabende und Film-Partys statt.

 

Watergate

Das Watergate befindet sich in der Nähe des Schlesischen Tors direkt an der Spree. Neben dem faszinierenden Panoramablick auf die Oberbaumbrücke und die Spree bietet das Watergate internationale DJ-Größen der Techno-, House- und Elektroszene sowie eine Decke aus LED-Lichtern.

 

Theater, Bühne und große Shows in Berlin Mitte

Maxim-Gorki-Theater

Den Überblick über die zahlreichen Bühnen und Shows in Berlin zu bekommen, ist nicht so einfach. Die Möglichkeiten sind schier unbegrenzt. Das Maxim-Gorki-Theater zählt zu den renommiertesten Bühnen Deutschlands – trotz der mit 440 Plätzen eher geringen Zuschauerkapazität. Gerade in den letzten Jahren gewann das „Gorki“ zahlreiche Theaterpreise.

 

Musicals, Chansons, Cabaret oder Konzerte erleben Sie geballt im Tipi am Kanzleramt. Bis zu 550 Menschen finden im blau gehaltenen Raum Platz. Beim Tipi handelt es sich um die größte stationäre Zeltbühne in ganz Europa.

 

Deutsches Theater

Auch das Deutsche Theater ist eine wichtige kulturelle Institution der Stadt. Seit den 90er-Jahren gehört das „DT“ zu den vier geförderten Sprechbühnen Berlins und bietet immer wieder neue Theaterstücke zu aktuellen Themen.

 

Friedrichstadt-Palast

Friedrichstadt-Palast

Im Friedrichstadt-Palast bekommen Sie glamouröse Grand Shows, Kindershows oder besondere Gastspiele. Der Palast ist die meistbesuchte Bühne Berlins. Mit über 160 Mitwirkenden pro Vorstellung sind das die größten Ensuite-Shows der Welt. Aufwendige Kostüme, beeindruckende Bühnenbilder, Weltklasse-Akrobat*innen und umwerfende Choreografien machen einen Besuch im Palast unvergesslich.

 

Verantwortlich für den Besucherandrang von 700.000 Menschen jährlich sind neben der riesigen Showbühne mit modernster Technik und Artist*innen auf Weltklasseniveau besonders auch die spektakulären Kostüme. VIVID ist eine Liebeserklärung an das Leben. Mit über 100 wundervollen Künstler*innen auf der größten Theaterbühne der Welt. Zwölf Millionen Euro Produktionsbudget schaffen fantastische Kostüm- und Bühnenbilder in beispiellosen Dimensionen. Körperliche Perfektion, künstlerisch-artistische Höchstleistungen, oft zum Weinen schön. Trotz allen Glamours sind Tickets bereits für 19,80 Euro zu erwerben. Selbst die New York Times listet den Palast als Must-See für einen Aufenthalt in Berlin auf!

 

Komische Oper

Die Komische Oper in Berlin Mitte für ein lebendiges und auch zeitgemäßes Musiktheater. Der größte Unterschied zu anderen großen Opernhäusern besteht darin, dass hier besonders intime Momente geschafft werden. In der Komischen Oper bedeutet Tradition schon immer Erneuerung.

 

Sophiensæle

Die Sophiensæle gelten als besonderes Symbol der freien Theater im deutschsprachigen Raum. Mit ihrem Sitz im früheren Handwerkervereinshaus auf dem Hof der Sophienstraße Nummer 18 in Mitte wurden die Sophiensæle mit dem Stück „Allee der Kosmonauten“ von 1997 international bekannt.

 

Berlin ist besonders und bleibt besonders – die besten Veranstaltungen

Gendarmenmarkt

In Berlin Mitte – aber auch rundherum – stehen regelmäßig die absoluten Highlights der deutschen Veranstaltungsszene an. Hier gibt es regelmäßig auch ungewöhnliche Höhepunkte, die man anderswo lange suchen müsste.

 

Classic Open Air am Berliner Gendarmenmarkt

Freuen Sie sich auch auf das Classic Open Air am Berliner Gendarmenmarkt. Seit 1992 finden jährlich, vor der einmaligen Kulisse des Gendarmenmarktes, klassische Konzerte statt. Die Classic Open Air sind mittlerweile ein Höhepunkt eines jeden Sommers und immer einen Besuch wert. Nicht nur Musikfans sollten sich dieses Event im Veranstaltungskalender markieren.

 

Hackeschen Höfe

Hackesche Höfe

Die Hackeschen Höfe haben sich seit der Wende zum zentralen Anlaufpunkt für Szene-Gänger als auch für Tourist*innen entwickelt. In Hof I finden Sie das Cabaret Chamäleon, ein Filmtheater und mehrere Bars wie Restaurants. Hof II wird auch der Theaterhof genannt. Er beherbergt das Hackesche Hof-Theater. In weiteren Höfen finden sich viele kleinere Läden und Galerien, die Besucher*innen zu aktuellen Ausstellungen einladen. Rings um die Höfe befindet sich eine Ausgehmeile mit vielen Bars, Clubs und Restaurants.

 

Zitadelle Spandau

Die Zitadelle in Spandau zählt zu einer der besterhaltenen Festungen der Hochrenaissance in Europa. Hier finden das ganze Jahr über interessante Veranstaltungen statt. Passend zur Location stehen Mittelalter-Feste, aber auch Open-Airs, Public Viewings, klassische Konzerte und Theaterstücke auf der Agenda.
Die Zitadelle Spandau

 

Kindl-Bühne Wuhlheide

Im Volkspark Wuhlheide befindet sich die unter Denkmalschutz stehende Freilichtbühne in der Form eines Amphitheaters. Sie fast bis zu 17.000 Zuschauer*innen und bietet damit den perfekten Ort für Open-Airs und Konzerte aller Art.

 

Immer wieder neu – jährliche Veranstaltungen

Jedes Jahr aufs Neue kann Berlin seine Einwohner und Besucher mit wiederkehrenden Veranstaltungen begeistern. Für einige dieser Events können günstige Tickets erstanden werden, andere sind wiederum völlig kostenlos.

 

Lange Nacht der Museen

Veranstaltung Berlin: Altes Museum Berlin

Berlins Museen und die Lange Nacht der Museen: Mit mehr als 175 Museen wird es in Berlin kulturell nie eintönig. Das Herzstück der hiesigen Museumslandschaft ist die Museumsinsel in Berlin-Mitte. Sie zählt zu Europas wichtigsten Kulturzentren und umfasst fünf Museen: das Alte Museum, das Neue Museum, das Pergamonmuseum, die Alte Nationalgalerie und das Bode-Museum. Die fünf Häuser bieten ihren Besucher*innen zeitgenössische und altertümliche Kunst und diverse historische Zeugnisse. Das ganze Jahr über gibt es in allen Museen interessante Ausstellungen und Veranstaltungen.

 

Bodemuseum

Mit der Langen Nacht der Museen bieten die Berliner Museen einmal im Jahr ein ganz besonderes Highlight unter den Veranstaltungen Berlins. Von abends bis spät in die Nacht öffnen an diesem Tag die Museen ihre Pforten. Verschiedene Workshops führen die Besucher*innen näher an Kunst und Historie heran, die Direktor*innen stellen ihre Lieblingsexponate vor und kleine Häppchen sorgen für das leibliche Wohl. Dank der Shuttle-Busse, die die einzelnen Museen an diesem Abend miteinander verbinden, kommt man unbeschwert von einer Ausstellung zur anderen.

 

Karneval der Kulturen

Der Karneval der Kulturen – kurz KdK – bietet jeden Sommer vier Tage lang einen Einblick in die Internationalität der Hauptstadt. Vier Tage lang erlebt man im Bezirk Kreuzberg Künstler aller Nationalitäten, Hunderte Bands und DJs sowie Köstlichkeiten aus aller Welt. Das Highlight ist der Karnevalsumzug am vierten Tag.

 

Veranstaltung Berlin: Fête de la Music

Berliner Tanz-, Künstler- und Musikgruppen mit deutschen und nicht-deutschen Wurzeln zeigen hier ihr Können. Traditionelle asiatische Tänze, brasilianische Sambaschulen und arabische Bauchtänzerinnen sorgen für ein kunterbuntes Miteinander.

 

Fête de la Musique

Die Fête de la Musique feiert die Beziehung zwischen Frankreich und Deutschland. Die Veranstaltung findet in Berlin jährlich zum Sommeranfang am 21. Juni an vielen Standorten statt. Am Veranstaltungstag gilt eine Ausnahmezulassung für Straßenmusik, weshalb man an fast jedem öffentlichen Platz und in Grünanlagen Musik von Straßenkünstler*innen genießen kann. An den diversen Open-Air-Standorten ist der Eintritt frei.

 

Torstraßenfestival

In Zusammenarbeit mit Clubs, Bars, Cafés und Geschäften wird jährlich das Torstraßenfestival in Berlin Mitte ausgerichtet. Hier können Sie neue Bands entdecken, Newcomer*innen fördern und Musik abseits des Mainstreams kennen lernen.

 

Oberholz

Die Berliner Torstraße hat sich zu einem neuen besonderen Ausgehviertel in Mitte entwickelt. Hier sind beispielsweise das Kaffee Burger, Bravo Bar, Muschi Obermaier, Neue Odessa Bar oder das Café St. Oberholz als typische Anziehungspunkte zu nennen, wo regelmäßig Szene-Partys anstehen.

 

Christopher Street Day

Mit dem jährlichen CSD demonstrieren Menschen für die Rechte der Schwulen, Lesben, Bisexuellen, Transgender und Transsexuellen. Die friedliche Veranstaltung in Berlin will an die Auseinandersetzungen in der Christopher Street in New York im Jahre 1969 erinnern. Damals widersetzten sich sexuelle Minderheiten der polizeilichen Willkür. Der am Kurfürstendamm beginnende und am Brandenburger Tor endende Demonstrationszug ähnelt mittlerweile einem Karnevalsumzug und begeistert mit bunten Umzugswagen und ebenso bunten Menschen.

 

Berlin und seine Veranstaltungen – langweilig wird es einem hier nie! Wenn Sie weitere Inspirationen brauchen, schauen Sie sich die Attraktionen Berlins einmal genauer an.

 

nach oben
Credits:
Blick zum Alexanderplatz | Foto: Flickr / abbilder (CC BY 2.0)
Das Berghain bei Nacht | Foto: Flickr / Michael Mayer (CC BY 2.0)
Maxim-Gorki-Theater | Foto: Wikimedia Commons / Pedelecs (CC BY-SA 3.0)
Gendarmenmarkt | Foto: Flickr / Olivier Bruchez (CC BY-SA 2.0)
Hackesche Höfe | Foto: Flickr / Marmontel (CC BY-SA 2.0)
Die Zitadelle Spandau | Foto: Flickr / Marcus Mehnert (CC BY-ND 2.0)
Das Alte Museum | Foto: Flickr / luk3x (CC BY 2.0)
Das Bodemuseum | Foto: Flickr / christian schnitt (CC BY 2.0)
Das St. Oberholz | Foto: Flickr / newthinking communications (CC BY-SA 2.0)

Zum Seitenanfang

Montag bis Freitag 9–18 Uhr

Mit Nutzung der Chat-Funktion stimmen Sie den Datenschutz­bestimmungen vom Friedrichstadt-Palast und von Snapengage zu.

Live Chat