Blog

3. Palast-Talk: Unterhaltung mit Haltung

PALAST-Talk
Beim 3. PALAST-Talk begrüßten wir mit der Holocaust-Überlebenden Margot Friedländer eine der noch wenigen lebenden Zeitzeuginnen des NS-Regimes. Gemeinsam mit Grimme-Preisträgerin Lea Rosh, Kulturstaatssekretär a.D. André Schmitz und Christoph Hoffmann von den RTL 2 News sprachen wir über Unterhaltung mit Haltung.

In der spannenden Gesprächsrunde wurde eine Brücke geschlagen von der Nazi-Zeit zu aktuellen politischen Entwicklungen. „Heute kann ich etwas gegen das Vergessen tun und für die sprechen, die nicht mehr sprechen können.“ Margot Friedländer appellierte an gegenseitigen Respekt: „Wir sind doch alle nur Menschen. Alle mit demselben Blut.“

Christoph Hoffmann resümierte: „Ein Abend zum Lernen und Weitertragen, wie einfach es manchmal sein könnte. Und wie erschreckend weit die Realität oft von Toleranz, Nächstenliebe und Verständnis entfernt ist.“

Der Palast engagiert sich im Berliner Toleranzbündnis sowie im Bündnis gegen Homophobie. Als Bühne des Landes Berlin initiierte das Haus im Jahr 2016 die ‚Colours of Respect‘ als ein unabhängiges, politisch neutrales Statement für alle, die sich gegenseitigem Respekt verpflichtet fühlen.

Colours of Respect

Zum Seitenanfang