Blog

1. Mai in Berlin – Partys & Feste oder weg vom Trubel

Events in Berlin

Konzerte, Partys, Straßenfeste, fröhliche Gesichter, Musik – der 1. Mai lässt Berlin aus allen kunterbunten Nähten platzen. In der ganzen Stadt gibt es verschiedene Veranstaltungen an diesem Tag der Arbeit. Wir haben die passenden Tipps, um diesem Feiertag den idealen persönlichen Rahmen zu verleihen.
 

Myfest in Kreuzberg als friedliches Highlight

Myfest
Das Myfest in Kreuzberg ist ein Straßenfest, das ein klares Zeichen gegen Gewalt setzt. Wer beim 1. Mai in Berlin an Ausschreitungen und Demonstrationen denkt, soll hier einen deutlichen Gegenpol friedlicher Menschen erleben. Dazu geht in den Kiezen rund um das Kottbusser Tor, Oranienstraße und um den Heinrichplatz ordentlich die Post ab. Ein großes kulturelles und kulinarisches Programm wird dabei aufgefahren. Auf mehreren Bühnen treten verschiedene DJs, Bands, Performance- und Diabolokünstler*innen und auch Comedians auf. Für die Kinder gibt es einen Erlebnisparcours, Kinderschminken, Origami, Kostümbasteln oder einen lustigen Dosenwerfwettbewerb.
 

1. Mai Kundgebung und Kinderfest

Die Kundgebung des Deutschen Gewerkschaftsbundes zum 1. Mai direkt vor dem Brandenburger Tor gehört bereits zum städtischen Inventar. Hierzu gibt es eine Demonstration mit Motorrad- und Fahrrad-Korso und eine Skating-Demo, die am Hackeschen Markt beginnen und schließlich am großen Berliner Wahrzeichen enden. Anschließend steht ein großes Kinder- und Familienfest auf der Straße des 17. Juni auf dem Programm.
 

Tradition und Moderne bei den Neuköllner Maientagen

Hasenheide
 
Die Neuköllner Maientage im Volkspark Hasenheide fanden bereits über 50 Mal statt und vereinen Moderne mit Tradition. Dabei sind fast den ganzen Mai über rund 100 Schausteller*innen zu sehen. Viele Shows und Attraktionen gehören zum festen Programm. Ein großes Highlight ist das samstägliche Riesen-Farben-Feuerwerk, das ganz Neukölln mit bunten Farben verzaubert.
 

Der Tanz in den Mai

Feiertag, 1. Mai, Tag der Arbeit – aber, es ist auch Walpurgisnacht! Der traditionelle Tanz in den Mai wird in der Nacht vom 30. April zum 1. Mai mit zahlreichen Partys in ganz Berlin begangen.
 
Am Alexanderplatz kann im House of Weekend über den Dächern der Hauptstadt ausgelassen gefeiert und getanzt werden.
 
Eine Institution der Berliner Mai-Tanzpartys findet in der Amber Suite statt. Seit über zehn Jahren wird in Berlin-Tempelhof dort die Walpurgisnacht schließlich zum Tag gemacht.
Auch das Ritter Butzke lädt Feierwillige zu einem Tanz in den Mai, um die berühmten langen Kreuzberger Nächte noch länger zu machen.
 

Oder einfach nur weg vom Trubel am 1. Mai

Fast überall steppt in Berlin am 1. Mai der Bär. Doch natürlich gibt es auch zahlreiche Möglichkeiten, zu entspannen und den Feiertag in vollen Zügen auf ruhigste Art und Weise zu genießen. Wer dem Trubel entkommen möchte, fährt zum Beispiel hinaus in die Außenbezirke nach Treptow-Köpenick, Zehlendorf oder Pankow.
 
Tempelhofer Feld

Oder Sie verbringen den Tag auf dem Gelände des ehemaligen Flughafens Tempelhof und grillen in einzigartiger Atmosphäre. Alternativ besorgen Sie sich einen Picknickkorb von Picnic Berlin und machen es sich auf diesem riesigen Erholungsgebiet gemütlich.
 
Ein Feiertag sollte auch zum Entspannen da sein! Gönnen Sie sich doch einen Tag voller Verwöhnung mit Spa – zum Beispiel im vabali spa, einer der tollen Sauna-Oasen Berlins. Hier entkommen Sie den lauten Feierlichkeiten und tun sich selbst etwas Gutes.
 
Sie könnten auch die Spazierroute rund um den Spreepark und den Treptower Park entdecken und auf diesem Weg das Sowjetische Ehrenmal mit der 30 Meter hohen Statue bestaunen.
 
Wenn das Wetter Ihnen keinen Strich durch die Rechnung macht, könnten Sie auch den außergewöhnlich artenreichen Botanischen Garten besuchen – alternativ auch den prachtvollen Schlosspark Charlottenburg, den idyllischen Ostpark am Gleisdreieck, die romantische Pfaueninsel, den besonders grüne Lustgarten, die schönen Aussichten aus dem Viktoriapark genießen oder im Görlitzer Park den Mikrokosmos Kreuzberger Lebensart kennen lernen.
 

Besonderes Showerlebnis am 1. Mai

Friedrichstadt-Palast

Auch wenn der 1. Mai als Tag der Arbeit gilt, ein bisschen Glamour geht immer. Nirgendwo lässt der sich besser erleben als bei einer Show im Friedrichstadt-Palast. Verantwortlich für den Besucherandrang von 700.000 Menschen jährlich sind neben der riesigen Showbühne mit modernster Technik und Artist*innen auf Weltklasseniveau besonders auch die spektakulären Kostüme. Für THE ONE Grand Show wurden die Outfits von der Mode-Ikone Jean Paul GAULTIER entworfen. Selbst die New York Times listet den Palast als Must-See für einen Aufenthalt in Berlin auf! Trotz allen Glamours sind Tickets bereits für 19,80 Euro zu erwerben.
 
Egal, ob nun Feste, Feiern, Partys, Shows oder Entspannung und Erholung – der 1. Mai in Berlin ist ein wunderbarer Tag, den Sie auf verschieden gute Weisen nutzen können.
 

Credits:
Berlin Panorama | Foto: Flickr / hillman54 (CC BY 2.0)
Das Myfest in Kreuzberg | Foto: tmszj (CC BY-SA 2.0)
Neuköllner Maientage, Hasenheide | Foto: Flickr / conticium (CC BY-SA 2.0)
Tempelhofer Feld | Foto: Flickr / Gilbert Sopakuwa (CC BY-ND 2.0)

Zum Seitenanfang