ARISE Grand Show

Produzent

Berndt Schmidt ist Intendant, Geschäftsführer und verantwortlicher Produzent der Grand Shows und Young Shows des Palastes.

Nach seinem Einstieg bei der Bertelsmann AG in New York wurde er in Frankfurt am Main stellvertretender Geschäftsführer von Logic Records, einem erfolgreichen Dance-Musiklabel der Bertelsmann Music Group, und kaufmännischer Geschäftsführer von dessen Auslandsbeteiligungen in New York und London.

Nach weiteren Stationen im Musik- und Filmbereich wechselte der Kulturmanager in die besondere Welt des Theaters: 2002 als Generalbevollmächtigter des Musicals ‚Ludwig II – Sehnsucht nach dem Paradies‘ in Füssen und 2004 als Regional-Geschäftsführer für die beiden Musicalhäuser Apollo- und Palladium-Theater in Stuttgart, die von der Stage Entertainment betrieben werden.

Seit dem 1. November 2007 ist er Intendant und Geschäftsführer des Palastes in Berlin. Mit 545.000 Gästen und Kartenerlösen von 27,2 Millionen Euro erreichte er im Jahr 2019 die besten Ergebnisse der hundertjährigen Bühnengeschichte des Hauses.

Für die aufsehenerregende Kooperation ‚Glauben an die Möglichkeit der völligen Erneuerung der Welt‘ mit Regisseur René Pollesch sowie Co-Regisseur und Schauspieler Fabian Hinrichs zeichnete Berndt Schmidt als Produzent verantwortlich.

Gemeinsam mit dem renommierten Ausstellungshaus für Fotografie C/O Berlin entstand während der Pandemie die Fotoausstellung ‚Stageless‘, in der im Oktober 2020 Aufnahmen der Ballettkompanie vom bekannten Fotografen und Berghain-Türsteher Sven Marquardt zu sehen waren.

Für sein politisch-gesellschaftliches Engagement für Vielfalt sowie gegen Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Antisemitismus wurde er von der Berliner Morgenpost 2019 als ‚Berliner des Jahres‘ ausgezeichnet.

Als Produzent verantwortet Berndt Schmidt mit ARISE seine siebte Grand Show.

98% Weiterempfehlung

96% Weiterempfehlung

Zertifikat für Exzellenz
Gewinner 2012-2020

Deutschlands bestbewertetes
Show-Theater*

*Gemessen an der Gesamtzahl der
5-Sterne-Bewertungen