Der Friedrichstadt-Palast präsentiert in Kooperation mit C/O Berlin die Fotoausstellung
SVEN MARQUARDT . STAGELESS

Geöffnet täglich 11-20 Uhr | 2. Oktober bis 29. November | Foyer des Palastes | Eintritt frei

 

Kostenlose Wunschzeit-Tickets

Aufgrund der Corona-Bestimmungen kann nur eine begrenzte Zahl von Gästen gleichzeitig in der Ausstellung sein. Buchen Sie sich hier kostenlos Ihre Wunschzeit-Tickets. Damit erhalten Sie garantiert Einlass innerhalb Ihres Zeitfensters. Für spontane Besucherinnen und Besucher stehen 50 Einlässe pro Zeitfenster zur Verfügung. Gehen Sie einfach zum Haupteingang. Sie müssen gemäß der derzeitigen Vorschriften Ihre Adressdaten hinterlegen für eine etwaige Kontaktverfolgung. Im Foyer sind Sie dazu verpflichtet, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

 

Besucher*innen, die im Rollstuhl sitzen melden sich bitte telefonisch unter 030-2326 2326. Unser Servicepersonal ermöglicht Ihnen dann den Eintritt über den Rollstuhlzugang.

 

Definition Zeitfenster: Wenn Ihr Zeitfenster beispielsweise von 15-17 Uhr ist, können Sie zu jedem Zeitpunkt innerhalb dieser Zeitspanne die Ausstellung betreten und sich auch nach 17 Uhr noch in der Ausstellung aufhalten. Das Ticket berechtigt zum einmaligen Einlass und ist personengebunden (wegen Trackingvorgaben). Bei der Buchung geben Sie bitte die Namen der Besucher*innen an.

Termine

Tickets verfügbar Wenige Tickets verfügbar Bereits ausverkauft
Ungeschönt zeigt Sven Marquardt den Übergang von den dramatisch-maskenhaften Bühnenrollen zu den angestrengten und müden Gesichtern der Tänzer*innen nach der Show.

 

Im Oktober 2019 hat Sven Marquardt die Mitglieder des internationalen Ensembles des Palasts unmittelbar nach einem Auftritt porträtiert. Während in einigen der Gesichter und Posen noch der Adrenalinschub sichtbar ist, gelingen Sven Marquardt in anderen Bildern intime Momentaufnahmen seiner Modelle.

 

Kein halbes Jahr nach dem Shooting fehlt den porträtierten Künstler*innen plötzlich die Bühne, denn aufgrund der Corona-Pandemie mussten alle Vorstellungen im Palast bis Dezember abgesagt werden.

Sven Marquardt (*1962) ist international als fotografischer Chronist von Identitäten und Tanzpublikum-Kurator der Berliner Techno Szene bekannt geworden. Die Arbeiten erinnern an die Modefotografien von Sibylle Bergemann und Ute Mahler für die ostdeutsche Zeitschrift Sibylle bis hin zu den berühmten Aufnahmen von Peter Lindbergh und entwickeln doch ihre ganz eigene Bildsprache. Die Serie entstand in Zusammenarbeit mit Klaus Stockhausen, Fashion Director beim ZEITmagazin, und wurde von Felix Hoffmann von C/O Berlin kuratiert. Die Ausstellung umfasst ca. 70 S/W-Porträts auf großformatigen Leinwänden und Projektionen. Begleitend zur Ausstellung erscheint eine Publikation.

 

Porträt: Vitali Gelwich

Zum Seitenanfang

Montag bis Freitag 9–18 Uhr

Mit Nutzung der Chat-Funktion stimmen Sie den Datenschutz­bestimmungen vom Friedrichstadt-Palast und von Snapengage zu.

Live Chat