BLOG

03. Juli 2024

#MeinPalast: Lucia, Wäscherei

Mitarbeiterin in der Wäscherei | seit 2023 am Palast

Meine Hauptaufgabe ist es, täglich die Wäsche aus dem Tagesfundus abzuholen. Wir beginnen morgens direkt, die Kostüme nach Farben und Materialien zu sortieren. Einige Kostüme erfordern Handwäsche, während der Rest in Industriewaschmaschinen behandelt werden kann. Diese Maschinen können größere Mengen aufnehmen und reinigen. An besonders arbeitsintensiven Tagen bearbeiten wir zwischen 30 und 40 Maschinenladungen, wobei ein Waschzyklus normalerweise 30 bis 40 Minuten dauert. Da werden schnell mal 260 Kostüme am Tag gewaschen. Danach werden sie zum Trocknen aufgehängt oder in den Trockner gelegt, wobei die Reihenfolge durch die Trockenzeit beeinflusst wird. Kostüme mit dickem Material wie Samt benötigen mehr Zeit und werden daher zuerst aufgehängt. In den Trockenräumen sorgen Lüftungsschlitze und Wasserentzugsmaschinen dafür, dass alles schnell trocknet. Die Kostüme werden sorgfältig auf lange Stangen gehangen. Nach dem Trocknen werden sie anschließend in die entsprechenden Etagen gebracht und sortiert. Da die Ankleider:innen normalerweise um 14:30 Uhr ihre Arbeit in den Garderoben beginnen, muss alles rechtzeitig erledigt sein.

In meinem Beruf braucht man gute Kenntnisse über Stoffe, Farben und verschiedenen Materialzusammensetzungen, damit man weiß, was zusammen gewaschen werden kann, welche Materialien miteinander reagieren oder welche Farben sich nicht vertragen. Ein generelles Verständnis für Kleidung und wie sie sich verhält, hilft dabei ungemein. Routine spielt in meinem Beruf ebenso eine Rolle, durch die ein zügiges und effektives Arbeiten ermöglicht wird. Dies gibt einem die Möglichkeit, auch an hektischen Tagen über die Organisation der ganzen Prozesse nachzudenken, da viele Details berücksichtigt werden müssen, wie zum Beispiel unterschiedliche Kleiderbügel für Herren- und Damenbekleidung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Was ich an meinem Job besonders mag, ist das erfüllende Gefühl am Ende des Tages. Nachdem wir mit dem Wasch- und Trockenprozess fertig sind, ist alles wieder sauber, riecht gut und ist ordnungsgemäß sortiert. Ich finde es toll, dass wir dazu beitragen, dass sich die Tänzer:innen auf der Bühne wohlfühlen, die Kostüme gut aussehen und alles reibungslos funktioniert.

Der schönste Moment meiner Arbeit geschah am Anfang meiner Palast-Zeit, als ich viel in der Damenwerkstatt ausgeholfen habe. Es war irgendwann im Oktober, kurz vor der Premiere. Trotz meiner kurzen Zeit damals am Palast hatte ich in der Damenwerkstatt die Gelegenheit, viele Künstler:innen kennenzulernen und die Vorbereitungen auf die Show aus der Ferne zu beobachten. Es ist eine tolle Erfahrung, so schnell Teil des Ganzen zu werden und an solch einem großen Projekt mitzuwirken.

Credits

Fotos: Nady El-Tounsy

98% Weiterempfehlung

96% Weiterempfehlung

Zertifikat für Exzellenz
Gewinner 2012-2023

Deutschlands bestbewertetes
Show-Theater*

*Gemessen an der Gesamtzahl der
5-Sterne-Bewertungen

2024-07-18 14:52:02 | 1721314322