BLOG

21. Februar 2024

#MeinPalast: Katja, Personalwesen

Leiterin der Personalstelle | seit 2020 am Palast

Mein Alltag ist super abwechslungsreich und umfasst eine Vielzahl von Aufgaben und Verantwortlichkeiten, bei denen mich meine Kolleginnen in der Personalabteilung unterstützen. Es gibt eigentlich keinen Tag, der dem anderen gleicht. Schon am frühen Morgen checke ich meine E-Mails, um den Tag zu planen. Eine weitere übliche Aufgabe ist die schnellstmögliche Beantwortung der Fragen und Anforderungen von Mitarbeiter:innen. Dabei geht es aber auch mal darum, in Konfliktsituationen einzugreifen und zwischen Mitarbeiter:innen zu vermitteln und bei der Lösung von Problemen im Team oder mit der Geschäftsführung zu unterstützen. Zu meinen Tätigkeiten zählt ebenfalls das Schreiben von Stellenausschreibungen, die Teilnahme an Vorstellungsgesprächen, die Sicherstellung, dass Arbeitsverträge eingehalten werden und dass alle abrechnungsrelevanten Sachverhalte den aktuellen gesetzlichen Vorschriften entsprechen. Diese ändern sich stets und ständig. Nebenbei erstelle ich Berichte und Statistiken. Als Personalleiterin arbeite ich auch an Projekten, wie zum Beispiel der Automatisierung von Verwaltungsprozessen. Wie man sieht, ist von allem ein bisschen dabei.

Als Personalerin muss ich in der Lage sein, mich schnell in mir unbekannte Strukturen hineinzudenken und interdisziplinäre Zusammenhänge zu erkennen. Eine der wichtigsten Skills ist sicherlich auch eine gute kommunikative und empathische Fähigkeit. Ich interagiere täglich mit den verschiedensten Menschen innerhalb und außerhalb des Palasts. Bei der Kommunikation und im Umgang sind Erwartungen und Hintergründe der unterschiedlichen Gruppen sehr verschieden und entsprechend muss auch die Kommunikation immer angepasst sein.
Da ich viele Aufgaben und Projekte gleichzeitig managen muss, ist auch gutes Organisationsgeschick unerlässlich, sonst würde ich sehr schnell den Überblick verlieren. Man muss schon multitaskingfähig sein, um mehrere Aufgaben, die gerade anstehen, gleichzeitig zu bewältigen. Weiterhin haben wir Zugang zu sensiblen Informationen. Diese behandeln wir in der Personalabteilung mit höchster Vertraulichkeit und Integrität. Es wird also eine ganze Bandbreite an Skills benötigt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Als Personalerin ist es essenziell für mich, ein Verständnis für die verschiedenen Bereiche im Palast zu haben, um die Funktionsweise der Abteilungen, aber auch die Bedürfnisse und Anforderungen der Mitarbeiter:innen verstehen zu können. Nur so bin ich zum Beispiel in der Lage, dabei zu unterstützen, qualifizierte Kandidat:innen auszuwählen und sicherzustellen, dass sie zur jeweiligen Abteilung passen. Das Verständnis für verschiedene Bereiche ermöglicht es mir, fundiertere Entscheidungen zu treffen und bei der Lösung von Problemen in den Abteilungen zu unterstützen.
Und das ist genau das, warum mir mein Beruf im Palast so viel Spaß macht. Ich habe in meiner Freizeit schon immer gern kulturelle Veranstaltungen besucht und dabei auch schon immer gern „hinter die Kulissen“ geschaut.
Nun gehört es zu meinem Job und ich finde es nach wie vor spannend und faszinierend, wie so ein Theater funktioniert.

Das Lustigste war tatsächlich, als ich bei meinem allerersten Besuch im Palast als Bewerberin für meine heutige Tätigkeit „entführt“ wurde. Ich stand am Bühneneingang und wartete darauf, für mein Gespräch mit dem Verwaltungsdirektor abgeholt zu werden. Freudestrahlend und zielstrebig kam eine junge Frau auf mich zu. Sie reichte mir die Hand, stellte sich vor und nahm mich direkt mit. Ihre offene und unverkrampfte Art gefiel mir sofort. Ich folgte ihr, bis wir plötzlich in einem Raum mit vielen Spiegeln und Perücken standen. Wir waren in der Maske gelandet. Da wurde ich stutzig, denn ich konnte mir nicht vorstellen, dass mein Gespräch hier stattfinden würde. Erst dann stellte sich das Missverständnis heraus. Die Kollegin, damals noch Auszubildende bei uns, wollte eine Praktikantin am Eingang abholen und hielt mich für diese. Wir mussten beide herzlich lachen und sie brachte mich zurück zum Eingang. Noch heute muss ich schmunzeln, wenn wir uns beide im Palast begegnen.

 

Credits

Fotos: Nady El-Tounsy

98% Weiterempfehlung

96% Weiterempfehlung

Zertifikat für Exzellenz
Gewinner 2012-2023

Deutschlands bestbewertetes
Show-Theater*

*Gemessen an der Gesamtzahl der
5-Sterne-Bewertungen

2024-07-20 15:53:30 | 1721490810