BLOG

05. Juli 2016

Berlin bei Regen – das können Sie unternehmen gegen die Langeweile!

Regen in Berlin

Wer kennt das nicht? Da plant man einen schönen Ausflug ins Grüne, an den See, in das Freilichttheater oder in den Freizeitpark und dann macht das Wetter einen Strich durch die Rechnung. Zum Glück ist die Hauptstadt Berlin in ihrem Angebot so reichhaltig, dass sich genügend Möglichkeiten bei Regen ergeben. Statte bei einem Regentag zum Beispiel dem Sealife in der Nähe des Alexanderplatzes einen Besuch ab und besichtige in dem Zuge auch gleich den Fernsehturm. Oder Du begibst dich in die Unterwelten und erkundest den Untergrund der Stadt. Wer etwas für die ganze Familie sucht, sollte dem Legoland einen Besuch abstatten. Hier findest Du 9 Tipps zu Berlin bei Regen und spannende Ideen für Indoor-Aktivitäten.

 

Tipp 1: Klassiker bei Regen – Museen!

Naturkundemuseum

Sicherlich stimmt das Vorurteil, dass Museen gerade bei Regen besonders gut besucht sind. Besonders in Berlin gibt es auch eine ganze Fülle toller Museen zu entdecken. Auf der Museumsinsel finden wir gleich eine ganze Reihe an interessanten Kulturhäusern, die Du mit dem Museumspass ideal verbinden kannst. Einige davon locken mit interessanten Dauerausstellungen. In der Nationalgalerie lockt beispielsweise die Nofretete.

Auch das Naturkundemuseum ist immer einen Besuch wert. Es lohnt sich außerdem auch einen Blick in die kleineren, etwas unbekannteren Museen Berlins zu werfen. Wie wäre es mit dem Currywurstmuseum? Dem Computerspielemuseum (nicht nur für Zocker interessant!)? Oder mit dem U-Bahn-Museum? Wer Spannung und Geschichte miteinander verbinden möchte, ist im Spionagemuseum gut aufgehoben. Der wunderschöne Martin-Gropius-Bau widmet sich voll und ganz der Kulturgeschichte, der Fotografie und der zeitgenössischen Kunst.

 

Tipp 2: Kino! Soll das Wetter doch machen, was es will …

Filmlounge

Egal ob Regen, Sturm oder Schnee – sitzen wir in einem der vielen Berliner Kinos kann uns das Wetter herzlich egal sein. Schöner könnten Indoor-Aktivitäten kaum sein. Verhilf Dir selbst zu einem einzigartigen Kinovergnügen in der Hauptstadt. Die Auswahl an außergewöhnlichen Kinos ist vielfältig. Von der riesigen Leinwand bis zum kleinen, gemütlichen Programmkino ist alles vertreten.

Erlebe…
» Leinwand-Bombast im CineStar IMAX im Sony Center – mit der fast 500 Quadratmeter großen Leinwand (die größte in Berlin)!

» den 2013 wiedereröffneten Zoo Palast mit beeindruckendem Soundsystem!

» gehobenes Kino am Kurfürstendamm in der Astor Film Lounge!

» das über 100 Jahre alte Programmkino Tilsiter – nur echt mit eigenem Bier!

» das b-ware! Ladenkino in der Gärtnerstraße: ein gemütliches Off-Kino mit Rokoko-Möbeln!

 

Tipp 3: Nass werden mit Genuss – Wellness & Spa!

Regen und Unwetter bieten ideale Optionen, mal wieder zu entspannen und es sich gut gehen zu lassen. Nass wirst Du hier zwar auch, genießt es aber in vollen Zügen: Das vabali spa ist zum Beispiel eine der Sauna-Oasen Berlins. In elf Saunen, Kaminzimmern, Ruheräumen, Pools oder Restaurants wird für pures Relaxen gesorgt.

LiquidromEtwas unscheinbar, in der Möckernstraße gelegen, findest Du das Liquidrom. Unterhalb des beeindruckenden Tempodroms deutet zunächst nur eine edle Glasfassade darauf hin, dass es hier noch mehr zu entdecken gibt. Tritt man ein, findet man eines der reduziertesten Bäder der Stadt vor – voll und ganz auf Ihre Entspannung konzentriert.

Des Weiteren bieten auch einige Hotels einen Spa-Bereich an. Bedenke das bei Deiner Hotelwahl. Diese Option bei Regen zu haben, kann schließlich Gold wert sein!

 

Tipp 2: Show-Erlebnisse der Superlative im Friedrichstadt-Palast!

Der Saal im Friedrichstadt-Palast

Atemberaubende Shows der Superlative, empfohlen von der renommierten New York Times, 94 Prozent positive Bewertungen bei TripAdvisor, über 700.000 Gäste pro Jahr. Der Palast bietet Entertainment auf höchstem Niveau. Mit über 100 Künstler:innen auf der größten Theaterbühne der Welt werden hier die größten Ensuite-Shows der Welt gespielt. Auch Fashion-Herzen lässt der Palast höher schlagen.
ARISE entfacht einen Gefühlssturm, der auch Dein Herz mit seinen mächtigen und prächtigen Bildern ergreifen wird. Anrührend und aufwühlend, erfüllt mit Hoffnung, Glück und Lebensfreude. ARISE bedeutet aufzustehen, nicht aufzugeben, sich den Glauben an die wärmende Kraft der Liebe zu bewahren. Trotz all des Glamours gibt es Tickets bereits ab 19,80 Euro und startet ab dem 7. August.

 

Tipp 5: Kaffee oder Tee trinken! Aber wie!

Kauf Dich GlücklichWenn es regnet, sucht man nach gemütlicheren Möglichkeiten. Im Kauf Dich Glücklich in Pankow musst Du vielleicht ein wenig anstehen, doch dafür lohnen sich Kaffee, Tee oder die besonders leckeren Waffeln. Alte Möbel aus den 50er- bis 70er-Jahren, selbstgezimmerte Bänke und freundliches Personal sorgen für eine besonders schöne Atmosphäre.

Orientalische Märchen zu russischer Küche in einem prachtvollen Lokal mit handgeschnitzten Säulen und bunten Kissen erlebst Du in der Tadshikische Teestube in der Oranienburger Straße in Berlin-Mitte.

Kaffeespezialitäten aus einer eigenen Rösterei, Kuchen und Sandwiches mit besonderer Note findest Du im trendigen Café The Barn vor.

Wer in Berlin nach den besten Muffins, Cookies oder Bagels fragt, wird oft ins Barcomi’s geschickt. Vor über 20 Jahren eröffnete die Kaffeerösterei in Kreuzberg und es gibt mittlerweile auch ein Deli in Mitte.

 

Tipp 6: Besondere Aktivitäten in besonderen Locations!

Berlin wäre nicht Berlin, wenn es hier nicht eine ganze Fülle an außergewöhnlichen Freizeitmöglichkeiten gäbe. Berlin bei Regen? Kein Problem! Hier einige Vorschläge ür interessante Indoor-Aktivitäten an Regentagen:

» Schwarzlicht-Minigolf mitten im Görlitzer Park – mit 3D-Effekten!

» Entkomme aus einem Raum in 60 Minuten. Das sind die Live Escape Games – Der neue Freizeithit!

» Bestaune den AquaDom im Sealife in Berlin-Mitte – das größte zylindrische Salzwasseraquarium der Erde! Hier locken auch zahlreiche weitere Aquarien mit vielen, interessanten Tieren. Entdecke, was auf dem Grund des Meeres und in den Ozeanen lauert. Ganz in der Nähe sind übrigens noch der Fernsehturm sowie der Bundestag mit seiner gläsernen Kuppel, die ebenfalls einen Besuch wert sind. Übrigens, das Restaurant im Fernsehturm ist zu jedem Wetter ein Erlebnis für sich.

» Wer im Aquarium nicht nur erfahren möchte, was unten am Meeresboden lauert, sondern auch in den Unterwelten von Berlin, der sollte eine Führung in Berlins Unterwelten machen: Hier erwartet dich Spannendes zur wechselvollen Geschichte Berlins. Erlebe eine schaurig schöne Reise in den Untergrund der Stadt. Das Berlin Dungeon lockt mit zehn verschiedenen Shows und mit 700 Jahren Berliner Geschichte!

»Ebenfalls in der Nähe des Bundestages ist Madame Tussauds. Dort kannst du lebensechte, zahlreiche Wachsfiguren bestaunen. Madame Tussauds ist aufgrund der Vielfalt der Figuren, die Personen aus vielen Jahrzehnten zeigen, ein Spaß für die ganze Familie.

»Das Legoland am Potsdamer Platz ist etwas für die ganze Familie und ist perfekt, um den lieben Kleinen auch bei Regen Spiel, Spaß und Spannung zu bieten. Hier wirst auch du garantiert wieder zum Kind und staunen, was aus Lego alles gebaut werden kann.

»Du vermisst es, im Hochseilgarten über den Baumwipfeln zu spazieren? Statt eines Hochseilgartens kannst Du auch in einer Kletterhalle luftige Höhen erkunden. Die Kletterhallen bieten verschiedene Wände für Anfänger bis Kletterprofis.

»Du möchtest noch höher hinaus als in den Indoor-Kletterhallen möglich ist und etwas über Sterne und Planeten lernen? Dann ist das Großplanetarium genau die richtige Adresse für Dich.

 

Tipp 7: Die leckersten Burger der Stadt!

Burger Berlin

Burgerläden boomen – natürlich auch in Berlin. Mit diesen Lokalen kannst Du nichts falsch machen – eine kleine Auswahl:

» BBI: BerlinBurger International – mitten im Neuköllner Kiez wirst Du mit Vornamen aufgerufen, wenn Dein Burger fertig ist.
» Zsa Zsa Burger in Schöneberg: Hier gibt es neben Rindfleisch auch mal Lammfilet, Gänsestopfleber, Entenbrust oder Serrano-Schinken aufs Brötchen.
» Hirsch & Eber (Prenzlauer Berg): Feinschmeckende Kombinationen und Wildburger in modernem und rustikalem Ambiente.
» BURGERAMT in Friedrichshain: neben klassischen Burgern gibt es auch außergewöhnliche Exemplare (zum Beispiel würziger Orientalburger, Baconguacamole oder deftiger Krautburger).

 

Tipp 8: Es regnet? Ab in die Markthallen!

Regen in BerlinBereits im Dezember 1891 ist die Arminiusmarkthalle in Berlin-Mitte/Moabit eröffnet worden. Die Halle vereint heute Nostalgie mit Tradition und auch jungen Ideen. Hier gibt es ein großes Frischeangebot und eine beeindruckende Bandbreite an Gastronomie. Gegen Abend wird die Markthalle gar noch lebendiger, wenn unterschiedliche Aktivitäten und Veranstaltungen auf dem Programm stehen.

Im gleichen Zuge lässt sich die Markthalle Neun in Berlin-Kreuzberg erwähnen. In dieser historischen Halle werden vorrangig faire, ökologisch und auch regional erzeugte Lebensmittel angeboten.

Tipp 9: Oldtimer in der Classic Remise!

Hier kommen Oldtimerfreund:innen voll und ganz auf ihre Kosten. Die Classic Remise finde in einem liebevoll restaurierten wilhelminischen Straßenbahndepot. Hier gibt es neben Werkstatt- und Servicebetriebe auch Modellautos, Accessoires, Interessengemeinschaften oder anspruchsvolle Gastronomie. Auf der Veranstaltungsfläche finden zahlreiche Events in einer einzigartigen Kulisse statt.
 
Credits:
Das Naturkundemuseum | Foto: Rolf Brecher (CC BY-SA 2.0)
Schickes Kinoerlebnis | Foto: Astor Film Lounge
Liquidrom | Foto: Liquidrom Pressefoto
Kauf Dich Glücklich | Foto: Sebastiaan ter Beurg (CC BY-SA 2.0)

98% Weiterempfehlung

96% Weiterempfehlung

Zertifikat für Exzellenz
Gewinner 2012-2020

Deutschlands bestbewertetes
Show-Theater*

*Gemessen an der Gesamtzahl der
5-Sterne-Bewertungen

2022-07-01 07:03:56 | 1656659036