BLOG

13.12.2021

#AzubiReport am Palast mit Sabine

Ein Tag mit unserer ehemaligen Auszubildenden zur Maskenbildnerin

 
Für Sabine ging ein Kindheitstraum am Palast in Erfüllung: Mit dem Abschluss der Ausbildung zur Maskenbildnerin erfüllte sich die Berlinerin einen Traum, den sie seit Kindertagen hegte. Sie krönte die erfolgreiche Ausbildung mit dem Sieg des diesjährigen Baden-Baden-Awards. Dieser Preis wurde von der IHK Karlsruhe ins Leben gerufen und zeichnet jährlich Deutschlands kreativste Auszubildenden in der Veranstaltungsbranche aus.

 
Vor ihrem Start der dualen Ausbildung am Palast beendete Sabine bereits erfolgreich eine dreijährige Friseurausbildung, arbeitete nach absolvierter Meisterprüfung acht Jahre lang im Friseurhandwerk und schloss zusätzlich eine Ausbildung zur Visagistin ab. Ihren Traum immer fest vor Augen fand sie durch einen Tipp von einem Freund den Ausbildungsplatz am Palast.

Die Aufgaben und der Ausbildungsalltag waren für Sabine sehr abwechslungsreich. Sie trainierte tagsüber in den Palastwerkstätten fleißig mit den Ausbilder:innen die Lerninhalte des Ausbildungsrahmenplans. Dazu gehören unter anderem: Anfertigen von Perücken, Haarteilen und Körperbehaarungen, Gestaltung von Frisuren, Anfertigungen von Spezialeffekten, Schminken, Modellieren von Masken und Körperteilen und vieles mehr. Zudem wurde sie direkt in den Showalltag eingebunden. In den Grand Shows des Palastes stehen allabendlich 100 Künstler:innen auf der größten Theaterbühne der Welt.

Sie alle tragen nicht nur wunderschöne Kostüme, sondern haben auch ein glamouröses Show-Make-up und eine Frisur, die den atemberaubenden Choreographien standhält und sich mehrfach am Abend ändert. In den Vorbereitungen zu den Shows war Sabine direkt ein wichtiger Bestandteil des Teams: „In meiner Ausbildung am Palast wurde ich in den Showbetrieb integriert und hatte meine eigenen Tänzer:innen und Artist:innen, für die ich stets verantwortlich war und die ich während der Show betreute. So bekam ich schnell Verantwortung und hatte die Möglichkeit, die Prozesse während des Showbetriebs zu erlernen.“ Die Arbeit hinter den Kulissen während der Shows macht Sabine besonders viel Freude. Schon in der Ausbildung betreute sie die Tänzer:innen des Ensembles bei so genannten Quick-Changes: „Während der Vorstellung habe ich viele Umzüge, die sehr schnell gehen müssen. Es ist immer ein gewisser Nervenkitzel dabei, denn es darf nichts schiefgehen.“

 
Neben dem abwechslungsreichen Ausbildungs- und Arbeitsalltag, war Sabine von der ersten Sekunde von dem kollegialen Umgang im Team und aller Mitarbeiter:innen im Palast begeistert: „Die Zusammenarbeit ist großartig, innerhalb der Abteilung sowie im ganzen Haus. Ich bin immer wieder begeistert, da wir so viele Mitarbeiter:innen im Palast sind und trotzdem wie eine Familie fungieren und zusammenhalten.“
Während der Ausbildung am Palast gab es viele unvergessliche Momente für die junge Maskenbildnerin. Ob es das Zusammentreffen mit Philip Treacy, dem Hutmacher der Queen, direkt am zweiten Ausbildungstag war oder die Betreuung des Ensembles während großer Liveshows wie ‚Willkommen bei Carmen Nebel‘ oder ‚Germany‘s Next Topmodel‘. Einen ganz besonderen Moment wird Sabine aber nicht vergessen – die Begrüßung am Palast zum Beginn ihrer Ausbildung: „Das ganze Team begrüßte mich ganz herzlich und überreichte mir eine Schultüte mit meinen ersten Werkzeug-Utensilien als Geschenk. Es war eine so süße Art und Weise und zeigte mir, mit welch einer Freude ich willkommen war.“

 
Ausbildung zum/zur Maskenbildner:in
-Dauer 3 Jahre
-Grundausbildung: Arbeits- und Tarifrecht, Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes, Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit, Umweltschutz, Entwickelung von Gestaltungskonzeptionen, Vorbereiten und Handhaben von Werkzeugen und Geräten
-Fachausbildung: Planen und Kalkulieren von Arbeitsabläufen, Abstimmen von Farben, Anfertigen von Perücken, Haarteilen und Körperbehaarungen, Anfertigungen von Masken und Körperteilen, Anfertigungen von Spezialeffekten, Schminken, Gestaltung von Frisuren mit Eigenhaar und Haarteilen, Arbeiten für Proben und Produktionen

 
Fotos: Nady El-Tounsy
Preisverleihung: IHK Karlsruhe

98% Weiterempfehlung

96% Weiterempfehlung

Zertifikat für Exzellenz
Gewinner 2012-2022

Deutschlands bestbewertetes
Show-Theater*

*Gemessen an der Gesamtzahl der
5-Sterne-Bewertungen

2022-11-30 10:46:22 | 1669805182