BLOG

17.12.2021

Aktivitäten Berlin – es gibt viel zu sehen und zu erleben

Aktivitäten in Berlin

Berlin steht für ehrliche Herzlichkeit mit Berliner Schnauze und besonderem Großstadtflair. Wer hier etwas erleben möchte, muss nicht lange suchen. Wir geben Euch eine kleine Übersicht an potentiellen Freizeitaktivitäten in Berlin.
Wenn Ihr bei Eurem Berlin-Aufenthalt nicht viel Zeit zur Verfügung habt, aber trotzdem sehr viel von der Stadt sehen möchten, empfehlen wir Euch eine Stadtführung. Entweder in einer Hop-on Hop-off Stadtrundfahrt oder mit einer geführten Besichtigung. Wenn Ihr Euch die BerlinCard kauft, ist die Stadtrundfahrt neben den öffentlichen Verkehrsmitteln teilweise inkludiert.
 

Action und Abenteuer für die ganze Familie

Park-Inn Hotel
Die Hauptstadt ist perfekt für verschiedene abwechslungsreiche Aktivitäten geeignet. Falls Ihr mit größeren, wagemutigen Kindern unterwegs seid, so könntet Ihr bei Jochen Schweizers Base Flying auf eure Kosten kommen, wenn Ihr aus 125 Metern vom Dach des Park Inn Hotels über den Alexanderplatz fliegt. Ein grandioser Ausblick ist dabei garantiert, z. B. auf den Fernsehturm. Den Fernsehturm als höchstes Bauwerk der Stadt könnt Ihr besuchen und oben Kaffee oder Cocktails trinken. Auch das Park Inn Hotel bietet eine gute Aussicht, aber zum kleineren Preis.
 
Auch mit jüngeren Kindern könnt Ihr viel Spaß haben. Europas größtes gemeinnütziges Kinder-, Jugend- und Familienzentrum – das FEZ-Berlin – wartet mit 100.000 m² Outdoor- und 13.000 m² Indoor-Nutzfläche in der Wuhlheide auf. Hier gibt es viel Platz, um sich richtig auszutoben und dabei die Natur zu genießen. In der Nähe ist auch das Haus Natur und Umwelt, welches gerade mit Kleinkindern eine entspannte Zeit bietet.
 

Legoland Discovery Centre

Kinder und sicher auch ihre Eltern kommen im Legoland Discovery Centre am Potsdamer Platz voll auf ihre Kosten. Hier sind viele bekannte Berliner Sehenswürdigkeiten mit über vier Millionen Legosteinen nachgebaut.

Ein besonderes Erlebnis bekommt Ihr auch im legendären Madame Tussauds. Direkt am Brandenburger Tor gelegen, könnt Ihr hier eine Vielzahl täuschend echter Stars hautnah kennenlernen – als Wachsfiguren.

Wer mit seiner Familie oder dem/der Partner:in nach Berlin kommt, hat unzählige Möglichkeiten. Doch auch ein wenig außerhalb der Stadt gibt es viel zu bestaunen. Erlebt zum Beispiel die einzigartige Welt von Film und TV im Filmpark Babelsberg – vor den Toren Berlins Richtung Potsdam. Hier könnt Ihr einmal hinter die Kulissen der Film- und Fernsehwelt schauen.
 

Olympiastadion Berlin

Wer es gerne sportlich mag, für den bietet sich ein Besuch im Olympiastadion Berlin an. Neben den Heimspielen des Fußball-Bundesligisten Hertha BSC finden hier auch regelmäßig Führungen und Konzerte statt.

 
Spektakuläre Shows erlebet Ihr im Friedrichstadt-Palast – das mit Abstand meistbesuchte Theater Berlins mit den größten und glamourösesten Shows in ganz Europa. ARISE entfacht einen Gefühlssturm, der auch Dein Herz ergreifen wird. Anrührend und aufwühlend, erfüllt mit Hoffnung, Glück und Lebensfreude. Körperliche Perfektion, künstlerisch-artistische Höchstleistungen, die zu Tränen rühren können. Trotz allen Glamours sind Tickets bereits für 19,80 Euro zu erwerben. Selbst die New York Times listet den Palast als Must-See für einen Aufenthalt in Berlin auf.

 

Kultur und Geschichte Berlins kennen lernen

Die Bundeshauptstadt hat eine bewegte Geschichte hinter sich und repräsentiert das auch nach außen. Zahlreiche Attraktionen laden Kulturinteressierte und Geschichtsbewusste zu besonderen Aktivitäten in Berlin ein. Erlebt zum Beispiel im DDR-Museum Geschichte zum Anfassen und erfahrt, wie sich der Alltag in der Zeit von Sozialismus, Honecker, Berliner Mauer und Stasi gestaltete.
 
Lernt in der KPM Welt das Reich von Friedrich des Großen näher kennen. Seine königliche Porzellan-Manufaktur bietet exklusive Einblicke in die Vergangenheit und in die Kunst der Porzellanmaler und Gestalter.
 
Schloss Sanssouci

Wenn Ihr euch fragt, wie jemand wie Friedrich eigentlich gewohnt hat, kommt zum beeindruckenden Wahrzeichen von Potsdam, dem Schloss Sanssouci. Dies war der Sommersitz und Lieblingsort von Friedrich des Großen. Das Königsschloss strahlt dank Neuem Palais, Neuen Kammern, Orangerie, Chinesischem Haus und auch Schloss Charlottenhof mehr denn je. Hier bietet sich ein Anblick, den Ihr so schnell nicht vergessen werdet.

Der schönste Platz Berlins ist zwar kein Geheimtipp, aber Ihr solltet den Gendarmenmarkt dennoch besuchen. Während des Zweiten Weltkrieges wurde er stark beschädigt, doch von 1976 bis 1993 wieder aufgebaut. Auf dem Gendarmenmarkt befinden sich der Deutsche und Französische Dom. Der Name Dom bezieht sich bei beiden Kirchen lediglich auf die Errichtung des Kuppelturms, da das Wort Kuppel im französischen dôme lautet.

Ein eher schrecklicher Teil der Geschichte wird im Berlin Dungeon erlebbar. Hier erfahrt Ihr, was sich in Berlin in der Zeit vom Mittelalter bis zum 19. Jahrhundert zugetragen hat – und dies auf schaurig-düstere, aber auch unheimlich-spaßige Art und Weise.

Ein Geheimtipp ist die etwas andere Stadtführung Berliner Unterwelten. Erlebt Tunnel, alte Bunkeranlagen und andere unterirdische Gänge mitten in Berlin.

Ganz klassisch könnt Ihr auf der Museumsinsel Berlins Schätze bewundern. Das Pergamonmuseum oder das Bode Museum befinden sich hier. Von hier aus gelangt man entweder zu den Hackeschen Höfen oder auch ins Nikolaiviertel.
 

Aktivitäten im Grünen

Mauerpark Berlin
Neben zahlreichen beeindruckenden Gebäuden besitzt Berlin zahlreiche Parks und Grünanlagen, die vor allem in den Sommermonaten zum Verweilen und Spazieren einladen. Besucht den Mauerpark, der seinen Namen aufgrund der Berliner Mauer erhielt, die damals dort verlief. Direkt neben dem Mauerpark findet jeden Sonntag ein Flohmarkt, meist mit Ständen von Privatpersonen, statt. Ein Besuch ist dieser allemal wert.

Neben dem Mauerpark ist der Volkspark in Friedrichshain eine gute Möglichkeit von der Stadt abzuschalten. Erwähnenswert ist hier der Märchenbrunnen, dessen Skulpturen aus verschiedenen Märchen entstammen. Auch in Friedrichshain findet jeden Sonntag ein Flohmarkt am Boxhagener Platz statt.

Etwas außerhalb gelegen befinden sich in Marzahn die Gärten der Welt. Im Gegensatz zu den vorherigen Parks müsst ihr hier Eintritt bezahlen, der es für die Grünanlage aber definitiv wert ist. Auf mehr als 100 Hektar könnt Ihr in unterschiedliche Gartenstile eintauchen und euch Inspirationen holen.

Wenn Ihr im Sommer eher nach einer Abkühlung sucht oder gerne ans Wasser möchtet, dann solltet Ihr den Wannsee im Südwesten Berlins oder den Müggelsee im Südosten besuchen. Hier sind auch Schiffsrundfahrten möglich.

Etwas weiter außerhalb vom Berliner Stadtkern könnt Ihr im Stadtteil Grunewald das Jagdschloss Grunewald bestaunen, aber auch das Gleis 17, welches ein Mahnmal für die Erinnerung an die deportierten Juden ist. Wenn man schon mal hier in der Ecke ist, so lohnt sich ein Abstecher auf den Teufelsberg. Der Teufelsberg ist für seine alte Abhörstation bekannt. Am besten man bucht im Voraus. Tolle Fotos sind garantiert.

Falls Euch das zu weit draußen ist und Ihr eher im urbanen Neukölln unterwegs seid, so könnt Ihr auch hier Grün finden: Im Klunkerkranich lässt es sich bei einer Weißweinschorle oder einem Cappuccino gut aushalten. Auf dem alten Parkdeck des “Neukölln Arcaden” Shopping Centers gedeihen Pflanzen in Hochbeeten. Von Neukölln aus gelangt man auch wunderbar auf das Tempelhofer Feld. Hier kann man super Inlineskaten oder Picknicken.


 
Und wenn Ihr nach Euren zahlreichen Aktivitäten rund um Berlin etwas ausruhen möchtet, dann bietet sich ein Biergarten an. Genießt ein kühles Getränk an der Spree oder am Wannsee. Biergärten in Berlin bescheren eine ganz besondere Urlaubsatmosphäre. Ganz neu aufgemacht hat der alte Biergarten Zenner, den man entdeckt, wenn man vom Treptower Park Richtung Plänterwald an der Spree entlang spaziert. Hier gibt es auch den alten Spreepark zu bestaunen, ein verwilderter Vergnügungspark.
 

Schlechtes Wetter? Kein Problem!

Regen Fernsehturm
Das Wetter spielt leider nicht immer so mit, wie man es möchte. Bei schlechtem Wetter bietet Berlin trotzdessen ein breites Freizeitangebot. Beispielsweise lohnt sich ein Besuch im Indoor-Hochseilgarten in Marzahn. Hier werden große und kleine Kletterer glücklich. Muskelkater inklusive.

Genauso actionreich und ideal bei schlechtem Wetter ist Lasertag. Beim Lasertag spielt man in zwei Teams gegeneinander, um eine gemeinsame Mission zu erfüllen. Durch die ‘Gefahr’ von einem gegnerischen Spieler mittels Infrarotstrahl getroffen zu werden, erfordert dieses Spiel maximale Aufmerksamkeit.

Ebenso wie das Klettern ist das Spielen von Minigolf eine Möglichkeit, bei schlechtem Wetter etwas drinnen zu machen. Ganz besonders ist die Schwarzlicht Minigolf Anlage in Kreuzberg im Görlitzer Park.
Sehr beliebt sind auch Escape Games, bei denen man mit seinen Mitspieler:innen in einem präparierten Raum eine Mission in Form von Rätseln erfüllen muss.

Wer Wellness eher mag als Action, der ist im Vabali Spa gut aufgehoben. Die Saunalandschaft ist besonders schön.

 

Klassische Berlin-Aktivitäten

Reichstag
Der Besuch des Reichstagsgebäudes, eines der Wahrzeichen Berlins und der Reichstagskuppel ist ein absolutes Muss bei einem Berlin-Besuch. Die Kuppel und die Dachterrasse könnt Ihr mit vorheriger Anmeldung besuchen. Von oben aus könnt Ihr den Politiker:innen bei der Arbeit zuzusehen. Besichtigt auch das nahe gelegene Wahrzeichen Berlins, das Brandenburger Tor.

Der Kurfürstendamm – liebevoll „Ku’Damm“ abgekürzt – die Friedrichstraße oder die Schlossstraße in Steglitz gelten als beliebte Flanier- und Boulevard-Meilen, die mit zahlreichen Ateliers und Boutiquen zum Shoppen und Bummeln einladen. Wenn zwischendurch der Magen knurrt, könnt Ihr gleich die kulinarische Vielfalt Berlins testen.

Mixt euch Eure Aktivitäten ganz nach Lust und Laune zusammen. Wir empfehlen auch das Leihen eines Fahrrads, damit kommt man in Berlin gut von A nach B.

 

Credits:
Park Inn Hotel | Foto: Flickr / Andreas Levers (CC BY 2.0)
Legoland Discovery Center | Foto: Flickr / Clemens v. Vogelsang (CC BY 2.0)
Schloss Sanssouci | Foto: Wikimedia Commons / Manfred Heyde (CC BY-SA 3.0)
Spreepark Plänterwald | Foto : Flickr / Rool Paap(CC BY 2.0)
Vabali Spa | Pressefoto
Kuppel Berliner Reichstag | Foto: Flickr / Herbert Poul (CC BY 2.0)

98% Weiterempfehlung

96% Weiterempfehlung

Zertifikat für Exzellenz
Gewinner 2012-2022

Deutschlands bestbewertetes
Show-Theater*

*Gemessen an der Gesamtzahl der
5-Sterne-Bewertungen

2022-07-03 12:08:19 | 1656850099