Blog

Berlin mit Kindern: Die Hauptstadt als Familie erleben

Berlin Alexanderplatz

Fernsehturm, Brandenburger Tor, Holocaust-Denkmal – bestimmte Sehenswürdigkeiten stehen auf der To-do-Liste aller Tourist*innen. Auch Familien mit kleinen Kindern absolvieren diese Programmpunkte oft, auch wenn der Nachwuchs dabei wenig Begeisterung zeigt. Daher sollten Eltern bei einem Berlin-Aufenthalt immer darauf achten, auch kinderfreundliche Aktivitäten einzuplanen. Denn Berlin bietet für Kinder zahlreiche Möglichkeiten: Von speziellen Theaterstücken und Shows bis hin zum Bestaunen und sogar Anfassen von Tieren im Zoo oder auf dem Kinderbauernhof. So sind die Kleinen glücklich – und auch den Eltern wird garantiert nicht langweilig.

FEZ und GRIPS Berlin: Kindertheater auf höchstem Niveau

Grips TheaterTheaterstücke für Kinder gibt es in Berlin viele und einige Spielstätten haben sich sogar gänzlich der kindgerechten Unterhaltung verschrieben. So zum Beispiel das GRIPS Theater, das über zwei Bühnen verfügt: Eine befindet sich im Ortsteil Mitte direkt an der U9-Haltestelle Hansaplatz, die andere ebenfalls in Mitte in der Nähe der U2-Haltestelle Klosterstraße. Aufgeführt werden Theateradaptionen von Klassikern wie „Pünktchen und Anton“.
Die Stücke richten sich an Kinder unterschiedlichen Alters. Manche Produktionen sind für Zuschauer*innen ab 2 Jahren geeignet, manche sind wiederum für Jugendliche ab 14 Jahren gedacht. Immer wieder werden Produktionen des GRIPS Theaters für renommierte Theaterpreise wie den Ikarus nominiert, dabei vergibt das Theater selbst ebenfalls eine begehrte Auszeichnung: Den Berliner Kindertheaterpreis, der 2005 ins Leben gerufen wurde.
 
Auch das FEZ in der Wuhlheide bietet mit seiner Astrid-Lindgren-Bühne einen eigenen Spielplan nur für Kinder an. Natürlich kommen hier regelmäßig die Klassiker der schwedischen Kinderbuchautorin zur Aufführung. Doch neben Pippi Langstrumpf und Co. sind zum Beispiel auch Stücke zu sehen, die sich an Ottfried Preußlers oder Michael Endes Geschichten anlehnen.

Von Kindern für Kinder: Die Shows im Friedrichstadt-Palast

Kindershows im Friedrichstadt-Palast

Der Friedrichstadt-Palast bietet neben seinen Grand Shows ein Programm extra für Kinder an. Die Shows erzählen kindgerechte Geschichten über Freundschaft, Mut und Zusammenhalt und vermitteln auf spielerische Weise gesellschaftliche und ökologische Wertvorstellungen. Das Besondere: Bis auf wenige Ausnahmen werden alle Rollen von Kindern gespielt. Mit 250 Berliner Kids ist das junge Ensemble das größte Kinder- und Jugendensemble Europas. Die Kindershows werden zwischen November und Februar im Palast gezeigt.

Der Zoo Berlin – für Kinder und Erwachsene ein Erlebnis

Zoo BerlinTiere faszinieren Kinder ganz besonders. Wer also Berlin mit Kind erkunden will, sollte einen Besuch im Zoologischen Garten einplanen. 18.600 Tiere aus 1.400 Arten leben auf dem Areal des Berliner Zoos, der damit als der artenreichste Zoo weltweit gilt. Besonders das Nachttierhaus mit seinen nachtaktiven Plumploris begeistert Kinder, aber auch die Tierfütterungen und -shows, die den ganzen Tag über bei verschiedenen Gehegen stattfinden, sind für Groß und Klein unterhaltsam. Auf dem Gelände des Zoos befindet sich zudem das Aquarium Berlin, wo Kinder wie Erwachsene eine vielfältige Unterwasserwelt erleben können – unter anderem auch den Clownsfisch, der aus dem Film „Findet Nemo“ bekannt ist. Das Aquarium existiert seit 1913 und zeigt darüber hinaus Insekten, Reptilien und Amphibien.

Natur und Tiere: Berlins Kinderbauernhöfe

Zoo BerlinNicht nur bestaunen, sondern auch anfassen lassen sich die Tiere im Streichelzoo oder auf dem Kinderbauernhof. Der Kinderbauernhof Pinke-Panke in Berlin-Pankow ist ein offener Spielplatz für Kinder zwischen 7 und 14 Jahren, bei dem die Kinder auch pädagogisch betreut werden. Viele Tiere leben dort: Kaninchen, Meerschweinchen, Gänse, Katzen, Ziegen, Schafe, Minischweine und Esel. Die Kinder können sich um die Tiere zu kümmern und erfahren, was es heißt, Verantwortung für ein Lebewesen zu übernehmen. Des Weiteren lernen sie Wissenswertes über die Welt der Pflanzen oder können in der Werkstatt ihren Erfindungsgeist wecken.
Das Freilandmuseum Domäne Dahlem bietet Familien ebenfalls die Gelegenheit, mit den Kindern mitten in Berlin ein Stück Natur zu erleben – inklusive Landwirtschaft, Gartenbau, Ökomarkt und Hofladen. Die Domäne Dahlem veranstaltet regelmäßig Feste und Workshops, und auch das dazugehörige Landgasthaus mit seinen lokalen und saisonalen Speisen in Bio-Qualität ist einen Besuch wert.

Zum Seitenanfang