Richtlinien zur Vergabe von Pressekarten

 

Sie planen eine redaktionelle Berichterstattung und möchten den Friedrichstadt-Palast hierfür persönlich besuchen? Für die Bearbeitung Ihrer Akkreditierungs-Anfrage bis spätestens zwei Werktage vor Ihrem geplanten Aufenthalt ist ein gültiger Presseausweis erforderlich, der von einem der folgenden Medienverbände ausgestellt wurde:

 

DJV (Deutscher Journalisten-Verband)
DFJ (Deutsche Foto-Journalisten)
DPV (Deutscher Presse-Verband)
DFJV (Deutscher Fachjournalisten-Verband)
VDZ (Verband Deutscher Zeitschriftenverleger)
BDZV (Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger)
dju in Ver.di (Deutsche Journalisten-Union)
FreeLens (Verein der Fotojournalisten)

 

Ohne einen Presseausweis der aufgeführten Medienverbände bitten wir Sie, uns einen Redaktionsauftrag inklusive Auflage und Veröffentlichungstermin zu übermitteln.

 

Bei Interesse an Pressekarten senden Sie uns bitte eine E-Mail an kommunikation@palast.berlin mit Ihren vollständigen Kontaktdaten, der Redaktion bzw. des Mediums, in dessen Auftrag Sie berichten, dem gewünschten Vorstellungstermin und einer Kopie Ihres gültigen Presseausweises.

 

Sofern Ihre Akkreditierung bestätigt wird, erhalten Sie von uns eine E-Mail inklusive Buchungsnummer. Diese zeigen Sie bitte zusammen mit Ihrem Presseausweis bei Abholung der Pressekarte/n an unserer Theaterkasse rechts vom Haupteingang vor. Ihre persönliche Anwesenheit ist Bedingung für die Gewährung des Angebots. Ein Recht auf Akkreditierung besteht nicht.

 

Wir danken für Ihr Interesse und stehen Ihnen selbstverständlich gerne für Rückfragen zur Verfügung. Bei Anfragen rund um Gastspielveranstaltungen wenden Sie sich bitte direkt an den örtlichen Veranstalter.

Zum Seitenanfang

Mit Nutzung der Chat-Funktion stimmen Sie den Datenschutz­bestimmungen vom Friedrichstadt-Palast und von Snapengage zu.

Live Chat