Dr. Berndt Schmidt

Produzent

 

Berndt Schmidt ist Intendant, Geschäftsführer und verantwortlicher Produzent der Grand Shows und Kindershows des Palastes. Er studierte Wirtschafts- und Sozialwissenschaften an der Universität Augsburg, wo er 1993 auch promovierte.

 

Nach seinem Einstieg bei der Bertelsmann AG in New York wurde er in Frankfurt am Main stellvertretender Geschäftsführer von Logic Records, einem erfolgreichen Dance-Musiklabel der Bertelsmann Music Group, und kaufmännischer Geschäftsführer von dessen Auslandsbeteiligungen in New York und London.

 

Nach weiteren Stationen im Musik- und Filmbereich wechselte der Kulturmanager in die besondere Welt des Theaters: 2002 als Generalbevollmächtigter des Musicals ‚Ludwig II – Sehnsucht nach dem Paradies‘ in Füssen und 2004 als Regional-Geschäftsführer für die beiden Musicalhäuser Apollo- und Palladium-Theater in Stuttgart, die von der Stage Entertainment betrieben werden.

 

Seit dem 1. November 2007 ist er Intendant und Geschäftsführer des Palastes in Berlin.
Jede von Berndt Schmidt seit 2008 am Haus produzierte Grand Show (Qi, Yma, SHOW ME, THE WYLD, THE ONE Grand Show) war bisher erfolgreicher als die Vorgängerproduktion. Während Qi noch 23 Millionen Euro Kartenumsatz machte und 541.000 Gäste erreichte, überflügelte THE ONE Grand Show die Vorgängershow THE WYLD mit ihren über 800.000 Gästen.

 

Mit jeweils über einer halben Million Gästen erreichte er im Geschäftsjahr 2013 das beste und im Jahr 2017 das zweitbeste Ergebnis der hundertjährigen Palast-Geschichte. Für seine sechste große Produktion konnte er mit Philip Treacy den berühmtesten Hutmacher der Welt verpflichten und gab ein Produktionsbudget von zwölf Millionen Euro frei. Das macht die VIVID Grand Show erneut zur teuersten Ensuite-Showproduktion in Europa.

 

weitere Informationen finden Sie hier

Zum Seitenanfang

Mit Nutzung der Chat-Funktion stimmen Sie den Datenschutz­bestimmungen vom Friedrichstadt-Palast und von Snapengage zu.

Live Chat