Blog

SHOW ME wird die bisher aufwändigste Produktion des Hauses

Am gestrigen Donnerstag stellte Dr. Berndt Schmidt, Intendant des Hauses und Produzent der neuen Show, im Rahmen eines Presse-Brunches für die Medien, die kreativen Akteure der neuen Produktion SHOW ME vor, erläuterte die hinter der Show stehende Idee, und gab einen ersten Einblick von Kostümen und der gigantischen Bühnenarchitektur. „Mit über 100 Künstlern wird SHOW ME die weltweit größte Ensuite-Show – und unsere bisher Raffinierteste“, erklärt Dr. Berndt Schmidt. Außerdem ist es die teuerste Produktion des Hauses. Mit über 9 Mio. Euro Produktionskosten wird SHOW ME noch mal 1 Mio. Euro teurer als die noch bis 21. Juli laufende Produktion Yma. „SHOW ME wird alles in den Schatten stellen, was der Friedrichstadt-Palast je auf die Bühne gebracht hat“, schwärmt Kreativdirektor, Autor und Regisseur Roland Welke.

Zwölf Choreografen arbeiten an der neuen Show, darunter Nikeata Thompson, die bereits mit Künstlern wie SEEED, Lena Meyer-Landrut, Culcha Candela, Mia oder den Beatsteaks zusammengearbeitet hat.

Die prächtigen Kostüme für Opening und Finale werden vom legendären Pariser Haute Couture-Designer Christian Lacroix entworfen. Zusammen mit den umwerfenden Kostümentwürfen der Designerinnen Uta Loher und Conny Lüders entstehen über 500 Kostüme, darunter luxuriöse Show Couture-Kleider bestickt mit zigtausenden Glitzersteinen und Rosenblüten, die erst im Scheinwerferlicht entstehen.

Auch die Bühne wird spektakulärer als je zuvor. Das Bühnenbild wird für SHOW ME von gewaltigem Ausmaß sein. Dafür wird die bisher erste Reihe ‚versetzt‘, wodurch 36 ‚Center Stage‘-Sitzplätze auf der Vorbühne entstehen, mit denen die Zuschauer nun mitten im Geschehen Platz nehmen können.

Auf der Show-Seite haben wir bereits einige Informationen zu Kreativteam und Künstlern sowie einige Fotos eingestellt.

#gallery_pr1 {
}
#gallery_pr1 .gallery-item {
float: left;
width: 50%; }
#gallery_pr1 img {
}
#gallery_pr1 .gallery-caption {
margin-left: 0;
}

Zum Seitenanfang