Blog

Berliner CSD verleiht Friedrichstadt-Palast den Sonderpreis für Zivilcourage

Eine besondere Auszeichnung konnte Intendant Dr. Berndt Schmidt am 23. Juni bei der Abschlusskundgebung nach der Parade des CSD am Brandenburger Tor in Empfang nehmen. Der Friedrichstadt-Palast hatte vor dem Hintergrund des Erlasses anti-homosexueller Gesetze in St. Petersburg sowie der geplanten Ausdehnung auf ganz Russland im April erklärt, bis auf Weiteres nicht mit russischen Organisationen zusammenzuarbeiten. Dafür bekam er nun den Sonderpreis für Zivilcourage vom Berliner CSD e.V.

Im Beisein von Berlins Regierendem Bürgermeister Klaus Wowereit hielt Kulturstaatssekretär André Schmitz die Laudatio. Bei der Übergabe des Ehrenpreises vor weit über einer Viertelmillion Menschen betonte der Intendant: „Wir unterscheiden deutlich zwischen Russland als großer Kulturnation, seinen Menschen – und einer dummen und verlogenen Politik.“

#gallery_pr0625 {
}
#gallery_pr0625 .gallery-item {
float: left;
width: 33%; }
#gallery_pr0625 img {
}
#gallery_pr0625 .gallery-caption {
margin-left: 0;
}

Zum Seitenanfang