Gastspiele im Friedrichstadt-Palast Berlin


15. Politischer Aschermittwoch Berlin 2019

Das Parteiensystem zerschreddert sich gerade vor unseren Augen. Den Volksparteien kommt das Volk abhanden. Erleben wir das Ende einer Ära?

Umgekehrt zur galoppierenden Schwindsucht des Parteiensystems gebärden sich vielfach deren Vertreter. Mit teils bizarren Auftritten kämpfen sie gegen ihre sinkende Bedeutung, die dahinschmilzt wie das Eis der Gletscher. Höhepunkt politischer Grotesken war immer schon der Politische Aschermittwoch, den die Parteien in der Provinz vor ihrer bierseligen Gefolgschaft inszenieren.

Der Politische Aschermittwoch Berlin hält traditionell dagegen. Er ist die alljährliche geballte Ladung Satire gegen die feinverstaubte Vernebelung aus der Regierungsmetropole.

Während sich die Parteivertreter ins Hinterland verziehen, füllt der Politische Aschermittwoch Berlin das Vakuum in der Hauptstadt. Seit Jahren mit auserlesenen Wortkünstlern, die sich extra zu diesem Anlass zusammentun. Stets hochkarätig besetzt, waren bisher u. a. Dieter Hildebrandt, Hagen Rether, Simone Solga, Rainald Grebe, Lisa Fitz, Marc-Uwe Kling, Alfons, Volker Pispers, Max Uthoff, Urban Priol, Georg Schramm in den letzten Jahren beim Politischen Aschermittwoch in Berlin dabei.

Der Politische Aschermittwoch Berlin begeistert dabei nicht nur in jedem Jahr weit über tausend Zuschauer live, sondern wird von mehreren Radiostationen in Deutschland übertragen und erreicht mittlerweile auch über das Netz immer mehr Fans.

In diesem Jahr findet der Politische Aschermittwoch Berlin zum ersten Mal im wunderbaren Friedrichstadt-Palast statt. Musikalisch umrahmt von der Blaskapelle IG Blech sind dabei:

Matthias Deutschmann – kaum einer bringt das politische Gebaren so präzise und bildlich auf den Begriff wie er

Anny Hartmann – lächelnd, scharf und verbindlich ermittelt sie unerbittlich im Lobbyland

Wilfried Schmickler – der knallharte rheinische Scharfrichter aus den Mitternachtsspitzen

Florian Schroeder – wenn er richtig böse wird, ist es richtig gut

Serdar Somuncu – radikal, polemisch, polarisierend und mitunter poetisch formuliert er, was viele nicht einmal zu denken wagen

Als Gastgeber und Moderator führt durch den Abend:

Arnulf Rating – der aus den Schlagzeilen treffend liest, wer die Schlägertypen und wo die Geschlagenen sind