Hintergrund

East EndD

Der Zusammenschluss unter dem Namen „Berliner Theaterviertel East End“ ist eine Interessengemeinschaft von Berliner Traditionshäusern rund um die Friedrichstraße und die Hackeschen Höfe. Seit März 2009 ist es das Ziel dieser Gemeinschaft, an die lange Tradition des Carrés zwischen Brandenburger Tor, Friedrichstraße, Unter den Linden und Hackeschem Markt als Zentrum für Berlins gehobenes Bühnenvergnügen anzuknüpfen, denn nirgendwo in der Stadt gibt es eine so hohe Theaterdichte wie rund um die Friedrichstraße. Nirgendwo werden Abend für Abend so viele Theaterplätze besetzt und applaudieren so viele Hände wir hier im East End.

Seit den 20er Jahren weiß Berlin, wo es hingehen muss, um sich inspirieren, amüsieren und begeistern zu lassen. Heute hat sich das Viertel als spannendstes Kunst- und Kulturquartier in Berlin-Mitte etabliert. Umgeben von angesagten Bars und Restaurants liegen im East End u.a. (in alphabetischer Reihenfolge) der Admiralspalast, Berliner Ensemble, das Chamäleon Theater, das Deutsches Theater, das Kabarett-Theater Die Distel, der Friedrichstadt-Palast, die Komische Oper Berlin, das Maxim Gorki Theater, Staatsoper Unter den Linden und Thomas Hermanns Quatsch Comedy Club.

Im Glanz des Rampenlichts erstrahlen hier Aufsehen erregende Bühnenproduktionen von Opern und Sprechtheatern über Shows und Varieté zu Kabarett- und Comedy-Abenden.

Darum sehen die East End Theater Berlin, bestehend aus den fünf Stammhäusern Admiralspalast, dem Chamäleon Theater Berlin, dem Kabarett-Theater Distel, dem Friedrichstadt-Palast, und dem Quatsch Comedy Club durch gemeinsame Aktionen das „Berliner Theaterviertel East End“ als Signet für beste Unterhaltung in Berlin.

East End Webseite